04. 02. 2007

Bausack

Bausack

Heute habe ich mich auf eine Reise zurück in meine Kindheit begeben, einen Sack bunte Bauklötze ausgepackt und damit gespielt. „Bausack“ wirkt erst mal ein wenig anders als herkömmliche Gesellschaftsspiele. Kein Plastik, keine Hochglanz-Anleitung, nicht mal einen Karton hat das ganze. Der schlichte Öko-Sack enthält bloß einen zusammengefalteten Zettel mit Spielvarianten, Bohnen (!) zum zählen der Punkte und einen Haufen hübscher Holz-Bausteine. Die meisten sind nicht so einfach geformt, wie man das aus dem Kindergarten kennt, sondern haben schiefe Seiten, Rundungen und Löcher, obwohl sie alle gut in der Hand liegen.

Das Spielprinzip ist schnell erklärt: nach einander setzt jeder Stein auf Stein, und bei wem der Turm umkippt der hat verloren. Wer zuletzt erfolgreich einen Stein ablegen konnte, bekommt eine Bohne und darf den Grundstein für die nächste Runde aussuchen. Man kann die Regeln nach Wunsch erweitern, z.B. kann man festlegen, ob man sich seinen Stein aussuchen darf oder blind einen aus dem Sack ziehen muss. Das erschwert die ganze Sache allerdings meiner Meinung nach zu sehr.

Das Spiel macht trotz seiner Einfachheit eine Menge Spaß, denn natürlich versucht man immer seinem Gegner einen Stein hinzubauen, bei dem es schwer wird, noch einen drauf zu setzen. Wir haben heute ein paar Runden gespielt und irgendwann angefangen, herumliegende Gegenstände mit ein zu beziehen… das hat auch bestens geklappt. Man braucht aber natürlich ein ruhiges Händchen, um Spaß mit dem Bausack zu haben.

3 Gedanken zu „Bausack

  1. spa

    Ich mag das Spiel. Aber vor allem frage ich mich, warum man gerade BOHNEN zum Punkte zählen benutzt hat..

  2. JohannaG

    Tja, erscheint mir nicht ganz aufregend oder so was *g*.
    Kommt aber auch daher, dass ich nie sowas wie einen Bausack hatte oder gesehen hatte.
    Trotzdem schön, wenn dir und spa ein Bausack Spass macht ;)

  3. Dorothee

    Kann stundenlang Spaß machen, auch in größeren Gruppen.
    ein geniales Spiel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.