06. 02. 2008

Praktikantin Zwerg

Brille

Nach über einem Monat faulem Herumgegammel hat mich die Arbeitswelt wieder! Ich habe jetzt mein sechsmonatiges Praktikum bei der Werbeagentur angetreten, bei der ich schon in den letzten Semesterferien für einen Monat war. An sich eine super Stelle, denn die Mitarbeiter sind nett, die Arbeit abwechslungsreich und ich lerne eine Menge. Nur die Arbeitszeiten machen mir noch sehr zu schaffen… Ich fange um 8:30 h an und regulär geht es bis 18:00 h. Wenn ein wichtiger Termin ansteht schon mal bis 22:00 h. Hoffentlich gewöhne ich mich halbwegs dran, schließlich ist das in der Branche nichts ungewöhnliches. Aber nach den letzten Wochen ist es leider eine gewaltige Umstellung.

Was gibt es noch zu berichten… ich habe mir neuen Webspace bestellt, weil ich vor allem für das Planearium unbedingt mehr Platz benötige. Bald wird dann also ein Umzug anstehen, bei dem hoffentlich alles glatt läuft. Dieser Blog und das SP-Forum sind ebenfalls davon betroffen, also nicht wundern, falls hier auf einmal die Lichter ausgehen. Und auch unsere kleine Puni wird bald umziehen – oder besser gesagt neue Möbel bekommen. Aber dazu dann mehr, wenn sie da sind.

Tja, jetzt sitze ich hier und warte darauf, dass ich ein paar Bilder für Banner und eine Internetseite zur Weiterbearbeitung bekomme. Und da es der einzige freie Mac war sitze ich sogar auf dem Chefsessel im eigenen Büro. Gar nicht mal schlecht, so ein Aufstieg nach nur 2 Tagen ;)

4 Gedanken zu „Praktikantin Zwerg

  1. JohannaG

    Hab ich sicher schon gemacht, aber trotzdem: ich wünsch dir ne schöne Praktikumszeit :)
    Und das mit den Arbeitszeiten…ich sehe es so: lange Arbeitszeiten schlauchen immer, aber wenn die Leute nett sind und die Arbeit bewältigungsbar und trotzdem beanspruchend, dann übersteht man sie am besten. Ich denke da nur an meine letzten Praktika zurück: je übler das Praktikum, desto länger kommt einen der Tag vor.

  2. ZiB

    Danke :) Ja, ich werd’s schon überleben. Gerade wurmt mich nur sehr, dass ich noch ein paar Sachen habe, an denen ich privat gerne arbeiten würde… und für die jetzt keine Zeit ist, weil ich abends totmüde bin. Aber ich muss halt lernen die Wochenenden besser zu nutzen.

  3. Jesus

    Auweia, auf Kosten der Firma im Internet surfen und Blogeinträge erstellen. Das werd ich gleich petzen ;)

    Und freu dich, dass du nicht noch 1,5 bis 2 Std Fahrtweg pro Tour hast, denn dann wärst du richtig müde.

    Aber trotzdem noch viel Spaß die nächsten 6 Monate – 7 Tage :)

  4. ZiB

    Also bitte, Jesus… Ich surfe nur im Internet, wenn ich überall rum gefragt habe ob jemand gerade Hilfe braucht. Also ist mein Gewissen rein ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.