24. 08. 2010

Alt und Neu

Brille

Nach dem nicht gerade schönen Tag gestern, habe ich heute etwas getan, was so ziemlich das beste ist, was man tun kann, um sich abzulenken und aufzumuntern: Ich habe mir einen neuen Computer gekauft!

Eigentlich war es erst für Ende des Jahres eingeplant. Meinen letzten PC habe ich Weihnachten 2004 gekauft, von daher wurde es langsam Zeit, ich wollte es aber so weit wie möglich hinauszögern. Zur Überbrückung hatte mir Sven seinen geliehen, weil ich daran besser arbeiten konnte. Leider hat nun aber eine weitere Grafikkarte beschlossen Ärger zu machen, und deshalb habe ich den Kauf vorverlegt.

Ich hole mir nie Komplettsysteme, wenn ich mir schon mal alle paar Jahre einen neuen Rechner leiste, dann will ich selber entscheiden, was drin steckt. Mit Ginas Hilfe ;). Schließlich sitze ich fast den ganzen Tag daran und brauche ihn nicht nur zum zocken, sondern vor allem für die Arbeit. Worein also Geld investieren, wenn nicht hier rein? So stand ich also heute Morgen mit einer langen Liste an gewünschten Komponenten beim K&M, und als ich den Laden 1 1/2 Stunden später verließ, hatte ich gute Laune. Ich freu mich auf mein neues Baby: AMD Phenom II X6 (6 x 2,8 GHz), Sapphire ATI Radeon HD 5870 Vapor-X, 8 GB Ram, 1 TB Platte, BR / DVD-Brenner und Windows 7. Das erste ehrfurchtsvolle Einschalten… der typische Neu-Computer-Elektro-Geruch… hach… in etwa 10 Tagen kann ich ihn abholen.

Aber wo wir schon beim Thema Computer sind: Heute Abend ist mir mal wieder aufgefallen, wie langsam mein alter Samsung-Laptop geworden ist. Ich hatte ihn mir zu Beginn meines Studiums 2003 geholt – und für sein Alter hält er sich eigentlich erstaunlich gut. Allerdings ist dringend eine Formatierung nötig, weil ich ihn nach seiner Phase als Uni-Arbeitsgerät eine Weile als Testplattform für Freeware-Spiele missbraucht hatte. Gefühlte tausend teilweise nicht gerade professionell programmierter Spiele zu installieren hat Spuren hinterlassen.
Vor einer Weile habe ich dann Gefallen daran gefunden, ihm ein drittes Leben als Schlafzimmer-Internet-Laptop zu gönnen, aber damit das Surfen wirklich Spaß macht, muss er entmüllt werde. Das mache ich gerade. Der freundliche gelbe Formatierungsbalken kriecht langsam voran, jetzt ist er bei 98%. Also sag ich tschüss für heute und kümmere mich um die immer wieder spannende Windows XP Installation.

2 Gedanken zu „Alt und Neu

  1. Jesus

    Bewegen wir uns hier im Preissegment von unter oder von über 1000 Euro? Ich meine 6-Kern-Prozessoren sind ja nun noch nicht ganz so verbreitet.

  2. ZiB

    Dank einer freundlichen Finanzspritze meiner Großeltern über 1000 €… Deshalb kaufe ich mir so selten neue Computer, der muss jetzt wieder mindestens 5 Jahre halten ;).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.